Kirchen der Orsteile Beltheim

Fronleichnam und Pfarrfest in Beltheim

 „ Wo Gott ist, da ist Zukunft“
Unter diesem Motto standen die beiden ersten der drei wunderschönen Blumenaltäre der diesjährigen Fronleichnamsprozession am 31.5. in Beltheim.
Der Blumenteppich am Pfarrhaus und der Grundschule richtete sich ganz nach dem Motto der nächsten Synode „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsfindung“.
Weiter ging die Prozession, begleitet durch die musikalisch, festliche Gestaltung durch den Musikverein zum 3. Altar am Spielplatz.
Dieser stand unter dem Motto „Frieden“.
Die Teppichleger haben sich bereits früh am Morgen aufgemacht um in Perfektion die schönen Teppiche herzurichten.
Dies bedeutet immer viel Vorbereitung und Arbeit in der Gemeinschaft.
Es bestehen bereits seit Jahren Gruppen, welche sich sehr gerne um die Gestaltung der Altäre kümmern.
Neue Helfer sind jedoch immer herzlich willkommen und gerne gesehen.
Das anfänglich regnerische und unbeständige Wetter wurde gegen Mittag, passend zum Pfarrfest, in strahlenden Sonnenschein umgewandelt.
Sodass, bei bestem sommerlichem Wetter, guter Unterhaltung durch den MVB und Beköstigung durch den Pfarrgemeinderat das Pfarrfamilienfest am Pfarrhaus genossen werden konnte.
Die Besucher konnten die Seele baumeln lassen, die Kinder im Pfarrgarten spielen und alle miteinander feiern.
Allen, die diesen Tag so wunderschön und festlich gestaltet haben sei ein herzliches Dankeschön gesagt:
Pater Andreas, Diakon Otto Gerhard, den Messdienern, den Kommunionkindern, der Organistin Frau Odenbreit, der Feuerwehr, den Zeltbauern, den Altarbauern, den „Blumestreppern“, den „Wimpelchensaufhängern“, den Altarschmückern, dem Musikverein, den Kuchenbäckern, den Helfern am Pfarrfest und allen helfenden Händen die im Hintergrund gewirkt haben oder einfach „mal schnell mit angepackt haben“.
DANKESCHÖN, es war wunderschön!
Für den Pfarrgemeinderat Steffi Kirchner

Katholische Kirche Beltheim

Kath. Pfarrkirche Beltheim

Pfarrgemeinde St. Goar Beltheim

Zu der Pfarrgemeinde Beltheim gehören auch drei der 5 Kirchen in unserer Gemeinde.
Die kath. Kirche in Beltheim, die kath. Kirche in Frankweiler und die Die kath. Kirche in Mannebach.

Die kath. Kirche in Sevenich zählt sich zu der Pfarrgemeinde Bickenbach.

Pfarrbüro Kath. Pfarrgemeinde Beltheim

Kirchstraße 2
56290 Beltheim

Tel. +49 6762 5423
Fax +49 6762 950251

info@SPAMPROTECTIONkath-pfarramt-kastellaun.de


Katholische Kirche in Frankweiler

Das Kirchengebäude wurde bereit 1756 errichtet und ist seither 4mal grundsaniert worden, sodass die wunderbare Innenausstatttung im Spätbarock- und der Kernbau im barock-klassizistischen Stil keinen großen Schaden davon tragen musste. So ist auch das Gebäude selber durch die konsequente instandhaltung weitesgehend in der Originalsubtanz erhalten.


Katholische Kirche in Mannebach


Mannebach wurde um das Jahr 1220 in der Schreibweise Mannenbach in einer um 1220 fertiggestellten Bestandsaufnahme der Güter und Rechte des Erzbistums Trier erwähnt, der Name Bach des Manno gedeutet.
Namensgebender Patron der katholischen Kirche ist St. Martin, der Schutzheilige der Armen. Die Kirche war die Pfarrkirche für die gesamte Herrschaft Waldeck mit Burg Waldeck, den Dörfern Dorweiler, Korweiler kurzzeitig auch Uhler, dem Hahnerhof und einer Mühle. Die Kollatoren der Kirche waren die Boose von Waldeck. Nach Auflösung der Herrschaft von Waldeck kam Mannebach 1808 als Filiale zu Beltheim.
Der Ursprung des romanischen Turmes liegt vor dem 12. Jahrhundert und diente als Wehrturm mit einem Grundriss von 7m x 6,40m. Im alten Kirchenbuch wird berichtet, das am 2. Mai 1769 die Grundsteinlegung für das neue Langhaus unter Freiherr Ludwig Wilhelm Boos von Waldeck war, wobei auch der Turm seine barocke Aufstockung erhielt.
Die Kanzel im Inneren der Kirche trägt die inschrift Anno 1772 Die Empore stammt aus der Bauzeit des Laghauses. Das reichgeschnitzte Gestühl um 1740 war bis 1958 in der Kirche von Beltheim. Das Taufbecken aus Basalt trägt auf der Oberkante die Inschrift 1684 Mannebach Korweiler Dorweiler. In der Kirche befinden sich neun Grabplatten, von denen vor allem die im Fußboden des Chores vor dem Hochaltar liegende stark abgetretene Platte für Philipp Hartmann Boos von Waldeck 1611-1669  zu erwähnen ist. Erwähnenswert sind ferner zwei romanische Glocken die täglich zum Tagesbeginn, zur Mittagszeit zum Tagesende und zu Gottesdiensten vom Turm herunterschallen.

Aufgrund der sehr guten Akkustik ist es den Mitgliedern des Kirchenchores "Cäcilia" immer eine besondere Freude in der Kirche von Mannebach ein Konzert zu geben. Ein Ohrenschmaus für die Besucher.


Katholische Kirche Sevenich

Das Bauwerk stammt aus dem 18. Jahrhundert, um 1740 wurde der Grundstein gelegt und 1743 eingehweiht. So kann man auch hier, ähnlich wie in Frankweiler, den klasizistischen Barock, auch als Spätbarock bekannt als Baustil benennen. Im Jahre 2006 wurde die Turmspitze des Turmes abgehoben und in Kastellaun in einer traditionellen Zimmerei grundsaniert. Das Gebälk war fast vollständig verrottet und musste komplett wieder nach dem alten Bestand nachgebaut werden. Mitte des Jahres 2006 wurde die Turmspitze mit einem Kran wieder auf den Turm gesetzt.


Ev. Kirche im Ortsteil Heyweiler

Ev. Kirche Heyweiler

Ev. Kirchengemeinde Gödenroth - Heyweiler

Pfarrer Joachim Müller-Hargittay
Neustraße 4
56288 Gödenroth

Tel. +49 6762 5828
Fax +49 6762 950251

>>>E-Mail

Aktuelle Termine:

Finden Sie im Pfarrbrief, in der Turmspitze und im Amtsblatt der VG Kastellaun sowie online!

 

Die kath. Pfarrbücherei mit fast 3.000 neuen Büchern ist jeden Donnerstag
außerhalb der Schulferien für jedermann von 17 - 19 Uhr geöffnet.
Alle Bücher können hier kostenlos ausgeliehen werden!