Ortsgemeinde Beltheim als Schwerpunktgemeinde der Dorferneuerung anerkannt

Budenheim/Beltheim.
Staatssekretärin Nicole Steingaß hat 27 Gemeinden in Rheinland-Pfalz im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms 2019 als neue Schwerpunktgemeinden anerkannt, darunter auch die Ortsgemeinde Beltheim in der VG Kastellaun.
„Im aktuellen Förderjahr gibt es Neuerungen, von denen die Gemeinden noch stärker profitieren werden. Der bisherige Fördersatz für private Vorhaben wird von 30 auf 35 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten erhöht“, so die Staatssekretärin im Rahmen der offiziellen Veranstaltung im Schloß Waldthausen bei Budenheim.
So werde die Zuwendung von bisher maximal 20.452 Euro auf nunmehr maximal 30.000 Euro festgesetzt.
Die Anerkennung der 27 Gemeinden als Schwerpunktgemeinde und die damit verbundene großzügige finanzielle Förderung der Projekte erfolgt für die Dauer von acht Jahren.
Für die Stärkung der Innenentwicklung steht den privaten und öffentlichen Bauherrn eine qualifizierte Bauberatung zur Verfügung.
Zusammen mit der Dorfmoderation wird damit ein umfassender Beteiligungsprozess in Gang gesetzt. Zudem kann ein zukunftsbeständiges Leitbild entwickelt werden.
Die Ergebnisse dieser breit angelegten Informations-, Bildungs- und Beratungsarbeit sind elementare Bestandteile der zu erarbeitenden Entwicklungskonzepte.
Mit der Anerkennung als Schwerpunktgemeinde sei eine Art Selbstverpflichtung verbunden, sich der Dorferneuerung im besonderen Maße anzunehmen, so die Staatssekretärin.
„Schwerpunkte der Dorferneuerung sind struktur- und funktionsverbessernde Maßnahmen, die die Ortskerne stärken und wiederbeleben und damit die unverwechselbare Siedlungs- und Kulturlandschaft erhalten.
Dazu zählen insbesondere auch Maßnahmen, die einer Grundversorgungssicherung und der sozialen Daseinsvorsorge im Dorf dienen“, sagte Steingaß.
Ortsbürgermeister Hammes, der mit den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern der Ortsteile der Ortsgemeinde Beltheim zur offiziellen Verleihung der Anerkennungsurkunde nach Budenheim gereist war, bedankte sich bei Staatssekretärin Steingaß.
“Im Rahmen einer Schwerpunktanerkennung sollen die Bürger durch eine Dorfmoderation verstärkt in die Dorfentwicklung eingebunden und für die künftige Herausforderungen der Gemeinde sensibilisiert werden”, so Ortsbürgermeister Hammes.
Vor dem Hintergrund der Überalterung in vielen Ortsteilen gehöre hierzu vor allem der Umgang mit Leerständen sowie die Schaffung von Perspektiven für junge Familien.
Daneben sollen die örtliche Grundversorgung verbessert und Anreize für private bauliche Maßnahmen geschaffen werden.

WAS GEHT AB IN BELTHEIM:

Backwaren im Dorfladen Heyweiler

Ab dem 16.02.2019 werden Samstags neben dem vorhandenen Angebot an Lebensmitteln im Dorfladen in Heyweiler auch Backwaren im Sortiment angeboten. Es wird um Vorbestellung gebeten unter
Tel.: 06762/8450.

Samstag 27. April 2019 | 13:30 Uhr | Erlebnisfeld Mannebach

Mit wildem Kraut in den Frühling

Am Samstag,  27. April  um 13:30 Uhr findet am Erlebnisfeld Mannebach...

Weiterlesen
Mittwoch, 1. Mai 2019 | Beginn 9:00 Uhr | Erlebnisfeld Mannebach

Geflügel & Kleintiermarkt

Am 1. Mai findet wieder der diesjährige Geflügel - & Kleintiermarkt am...

Weiterlesen
Sonntag, 12. Mai 14:00 Uhr | Erlebnisfeld Mannebach

Kehr mal ein !

Der Förderverein Erlebnisfeld Mannebach eV. bietet allen Wanderern die auf dem...

Weiterlesen
18 & 19. Mai 2019 | Jugendheim Beltheim

Einladung zum Chorfest am 18/19.5.2019 in Beltheim

Der kath. Kirchenchor Cäcilia Beltheim hat am Sa. 18.5.2019 um 19.30 Uhr 8...

Weiterlesen
Montag, 20. Mai 2019 | 19 Uhr | Jugendheim Beltheim

Einladung zum Vortrag "Mikroplastik

Die Gemeinde Beltheim lädt am Montag, 20. Mai 2019 um 19 Uhr zum kostenlosen...

Weiterlesen